Bürgerstiftung  & Realschule starten „Kissenprojekt“ zur Stadtverschönerung

Im Sinne der Nachhaltigkeit werden gebrauchte JEANSSTOFFE und Kissenfüllungen benötigt / Abgabe bei Optik Fichter bis 03.11.2018 möglich.

St. Georgen 14.08.2018. Die Bürgerstiftung AKTIV Gruppe um den Vorstandsvorsitzenden Bernd Karsten Rieger & Stiftungsratsvorsitzende Ute Scholz sowie die Realschule St. Georgen, vertreten durch Lehrkraft Simone Rohland, starten ein „Kissenprojekt“ was den Bürgern & Besuchern der Innenstadt zu Gute kommen soll.

Die Schülerinnen und Schüler der Realschule fertigen im Dezember im Rahmen eines Sozial- und Nachhaltigkeitsprojektes Kissen, die dann ab dem Frühjahr an verschiedenen Sitzplätzen in der Innenstadt ausgelegt werden, damit die Innenstadtbesucher bequem sitzen und Ihren Innenstadtbesuch mit einem Päuschen in der Sonne oder auch im Schatten noch besser genießen können.

Um den Nachhaltigkeitsgedanken zu unterstreichen, sollten die Kissen aus gebrauchten Stoffen hergestellt werden – ein Upcyclingprojekt im besten Sinne also. Da sich Jeansstoff ja als recht robust erweist ruft die Bürgerstiftung daher zu Sachspenden auf: wer gebrauchte, nicht mehr benötigte Jeans-Stoffe und auch Füllmaterial für das Projekt zur Verfügung stellen möchte, der kann seine Gaben bestehend aus

  • gewaschenem, gebrauchsfähig und sauberem Jeansstoff (alte Jeanshosen)
  • sowie Kissenfüllungen, ebenfalls gewaschen

ab sofort zu Ladenöffnungszeiten im Ladengeschäft von Optik Fichter (Gerwigstrasse) abgeben. Ihre alte Jeans wird zu tollen Kissen!

Zudem werden Bürgerinnen & Bürger gesucht – gerne auch Ladeninhaber, die vor Ihrem zu Hause / Ladengeschäft – eine schöne Sitzgelegenheit haben und bereit wären die im Projekt gefertigten Kissen zu betreuen. Das heißt morgens bei schönem Wetter diese auf der Sitzgelegenheit auszulegen, abends oder bei Regen dann wieder ins trockene zu nehmen.

Wer sich gerne einbringen möchte, sollte sich bitte, möglichst per email bei ute.scholz@gmx.net melden, damit die Aktivgruppe sich dann bei Vergabe der Kissen mit ihnen in Kontakt treten kann.

Vorstand und Stiftungsrat der Bürgerstiftung St. Georgen freuen sich auf ein spannendes Projekt und hoffen auf viele Sachspenden sowie Bürger die sich an der Aktion beteiligen.
Informationen rund um die und zur Aktion können Sie nach ihrem Start sowohl auf der homepage der Bürgerstiftung (www.buergerstiftung-st-georgen.de) und auch auf der Facebookseite (https://www.facebook.com/BurgerstiftungStGeorgen/) abrufen.

 

Alle Infos in Kürze

Benötigt werden

  • getragene, gebrauchsfähige, saubere und gewaschene Jeans
  • gebrauchte & ebenfalls gewaschene Kissenfüllungen / Füllmaterial

Abgabe bei Optik Fichter, Gerwigstrasse, St. Georgen zu den Ladenöffnungszeiten bis Samstag, 03.11.2018 möglich.

Außerdem suchen wir
Engagierte Bürger, die im Anschluss an die Herstellung die Sitzkissen auf den Innerstädtischen Sitzgelegenheiten (Mäuerchen, Bänke) ausbringen und verwahren.
Bitte melden bei ute.scholz@gmx.net.

 

Kontakt:

Ute Scholz, Vorsitzende des Stiftungsrates der Bürgerstiftung St. Georgen, Leopoldstrasse 1,  78112 St. Georgen, Tel.: 07724 / 919204, email.: ute.scholz@gmx.net

“Niemandsland” Projekt nimmt erste Formen an / Bürgerstiftung sucht langfristig Paten für Grünpflege

Von Beginn an verfolgt die Bürgerstiftung auch das Thema “unsere Stadt soll schöner werden” mit dem sogenannten “Niemandsland”-Projekt; Flächen also, die niemand so richtig zugeordnet sind und von “Niemand” gehegt und gepflegt werden. Diese unschönen Ecken und Stellen stechen aber meist dem Besucher und Bewohner ins Auge und so war und ist die Idee, für diese Flächen Paten zu finden, die sich im Jahresverlauf darum kümmern und so einen Beitrag dazu leisten, dass unsere Stadt schöner und attraktiver wird. Im vergangenen Jahr hat sich nun um Claudius Fichter eine kleine aktiv Gruppe gefunden die Impulse geben und Projekte für die Bürgerstiftung in Angriff nehmen möchte. Gemeinsam mit dem Leiter des Bauhofs Herr Boje, wurden bei einem Stadtrundgang einige Flächen identifiziert und die Gruppe hat sich fürs erste drei davon vorgenommen. Begonnen hat die Aktiv-Gruppe im Mai: das Blumenbeet vor den ehemaligen öffentlichen Toiletten in der Rossbergstrasse hat schon bessere Zeiten gesehen, auch das Gebäude selber stellte total vermost und verdreckt keine Zierde dar. Die 5 Köpfige Truppe (Claudius Fichter, Bernd-Karsten Rieger, Marc Winzer, Corsin Kleiner und Ute Scholz) befreite das Gebäude von Moos und Bewuchs, außerdem wurde der Unrat der sich im Laufe der Zeit rund um das Gebäude angesammelt hat, entsorgt. Der Bürgersteig wurde ebenfalls von Split und Pflanzen gesäubert.

 

Die Blumenbeete brachten neben vielen Unkraut und wildgewachsenen Ahornbäumen auch die ein oder andere Überraschung zu Tage; beim Umgraben kam z. Bsp. ein Kanaldeckel zum Vorschein, der allerdings keinen Kanal abdeckte, sondern lediglich unter der Erde verborgen lag und den Pflanzen Platz zum wachsen stahl.

 

So wurden die Beete also umgegraben, entkrautet und eine neue, dauerhafte Bepflanzung vorgenommen die nun das Gebäude verschönern soll. Zum Schluss noch ein schützende Mulchdecke aufgebracht, die das Beet vor Unkrautbewuchs und die frischen Pflanzen vor Schaden bewahren wird.

Langfristig sollen Ende des Monats noch Frühlingsblüher eingebracht werden die wiederkehrend im Frühling für Farbtupfer sorgen. Die Gruppe freut sich über weitere Mitstreiter und Paten die sich langfristig für ein schönes St. Georgen einbringen möchten, unterjährig Gras mähen und auch mal ein Beet jäten. Sie möchten sich einbringen? Dann gerne eine Nachricht an uns!